Zutaten (für 4 Personen)

Spinat-Crêpes

  • 100 g Baby-Spinat
  • 640 ml Mandeldrink
  • 220 g Buchweizenmehl
  • 180 g Kichererbsenmehl
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 TL Meersalz
  • 4 Eier (Größe S)
  • 6 EL Sonnenblumenöl

Bohnenpüree

  • 270 g weiße Bohnen (Dose)
  • 40 ml Olivenöl
  • ½ TL Meersalz

Dukkah-Gewürzmischung

  • 200 g gemischte Kerne wie Mandeln, Haselnüsse, Pistazien
  • 40 g Koriander, gemahlen
  • 40 g Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Ceylon-Zimt
  • 2 TL Meersalz
  • 1 Bio-Zitrone, Abrieb
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 60 g weißer Sesam
  • 60 g schwarzer Sesam

Füllung

  • 2 rote Zwiebeln
  • 350 g braune Champignons
  • 2 TL Kokosöl
  • 2 TL Sojasauce (Tamari)
  • 1 Handvoll Baby-Mangold
  • ¼ Bund Kerbel
  • 4 EL Kresse
  • 4 TL Cashewmus
  • 10 TL Mandeldrink
  • Dukkah-Gewürzmischung
Zubereitung

Spinat-Crêpes

Den Spinat waschen, trocken schleudern und hacken. Mit dem Mandeldrink pürieren. In einer Schüssel Buchweizenmehl, Kichererbsenmehl, Kreuzkümmel und Meersalz mischen. Die Spinatmilch dazugeben und verrühren. Die Eier unterrühren, 4 EL Sonnenblumenöl hinzugeben und alles gut vermischen. Aus dem Teig in einer Pfanne nacheinander 8 Crêpes 1 – 2 Minuten von beiden Seiten ausbacken. Die fertigen Crêpes im Ofen warm halten.

Bohnenpüree

Die weißen Bohnen mit Olivenöl, Meersalz und 20 ml Wasser zu einer glatten Crème mixen.

Dukkah-Gewürzmischung

Alle Zutaten bis auf den Sesam in einem Mixer geben und mahlen, bis die Kerne mittelfein sind. Den Sesam hinzufügen und vermischen.

Füllung

Die Zwiebeln schälen und vierteln. Die Champignons putzen, je nach Größe vierteln oder sechsteln. In einer Pfanne 1 TL Kokosöl erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten, herausnehmen und warm halten. Das restliche Kokosöl erhitzen und die Champignons darin kurz anbraten, dann mit der Sojasauce ablöschen und karamellisieren. Baby-Mangold und Kerbel waschen und trocken schütteln, die Kerbelblättchen abzupfen. Die Kresse kurz abspülen. Das Cashewmus mit dem Mandeldrink zu einer glatten Crème rühren.

Anrichten

Die Spinat-Crêpes auf Teller geben und mit Bohnenpüree, Zwiebeln, Pilzen, Baby-Mangold, Kerbel, Kresse und Dukkah-Mischung füllen. Mit der Cashewcrème beträufeln und genießen.

Manchmal haften Crêpes auch in beschichteten Pfannen und lassen sich nicht gut wenden. Einfach die Pfanne dünn mit Öl ausstreichen und auf den Boden ein Stück Backpapier legen. Darauf dann die Crêpes backen und es klebt garantiert nichts mehr.

Das Rezept stammt aus dem Buch »Vegetarisch – die neue grüne Küche«. Erschienen im Edition Michael Fischer Verlag, erhältlich für 34 Euro. ISBN 978-3-96093-281-9 / © Fotos: Katharina Küllmer